Rosen aus Ecuador

Die Rosen stammen aus den Hochgebirgen Ecuadors unmittelbar am Äquator (2800m über NN.).
Durch das gleichmäßige Klima, welches nahezu das ganze Jahr über gleich bleibt, können diese Rosen besonders gut gedeihen. Durch diese Voraussetzungen gedeihen hier die größten Rosen der Welt.
Zudem zeichnen sich Ecuador-Rosen durch eine längere Lebensdauer aus.

Wir beziehen unsere Ecuador-Rosen direkt von unseren Partner-Farmen in Ecuador. Durch schnelle und gut koordinierte Transportsysteme gelangen diese innerhalb von 48 Stunden - ohne Qualitätsverluste - nach Europa.

Erst in Ihrer Vase entfalten die Rosen Ihre volle Schönheit. 

Herkunft und Produktion:

Die Hochebenen Ecuadors bieten aufgrund des Klimas ideale Produktionsbedingungen für Rosen - seit den 1990er Jahren wurde die Region zu einem der weltweit größten Anbaugebiete der eleganten Blume.

 

High-Tech für den Umweltschutz

Die Bewässerung und Düngung der Rosen erfolgt auf den Rosenfarmen computergesteuert. Dadurch kann eine optimale Dosierung der Dünger gewährleistet und eine Überdüngung und Kontaminierung des Grundwassers verhindert werden. Rund 17% des eingesetzten Düngers werden rein biologisch, aus eigenem Biokompost und Dungmischung hergestellt. Um den Pestizideinsatz möglichst sparsam zu gestalten, werden die Behälter 3x gereinigt und das Waschwasser wieder auf die Rosen versprüht. Nachhaltige Wege werden auch beim Thema Pflanzenschutz beschritten - wo immer es möglich ist, kommen Nützlinge zum Einsatz.

Zudem werden spezielle Gesundheitsprogramme und regelmäßige Arztbesuche verpflichtend vorgeschrieben.Arbeiterin beim Verpacken Finanzierung von Ausbildung und medizinischer Versorgung mit PrämiengeldernUm den Zugang zu Grundnahrungsmitteln für die Arbeiterinnen und Arbeiter zu erleichtern, wurde aus den Mitteln der Fairtrade-Prämie ein Lebensmittelgeschäft finanziert. Außerdem wurde das Computerzentrum einer Schule finanziell unterstützt, um Informatikunterricht für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie deren Kinder zu ermöglichen. Das Fairtrade-Prämien-Komitee stellt Schuluniformen und Rucksäcke zur Verfügung und belohnt besonders gute Schulleistungen mit einer Sonderzahlung.  Nebem dem Fokus auf Aus- und Weiterbildung legt Hoja Verde auch großen Wert auf die Durchführung von Gesundheitsprojekten: Mit den Prämiengeldern werden unter anderem die medizinische Versorgung der Kinder durch einen Kinderarzt sichergestellt und viele präventive medizinische Maßnahmen ermöglicht. Seit 2007 werden auch zunehmend Renovierungen von Wohnhäusern direkt finanziert oder durch die Vergabe von Krediten ermöglicht.

 

Offizieller Fairtrade
Partner in Bremen
 
Mit Fairtradeblumen zu verbesserten Arbeits- und Lebensbedingungen beitragen
6 x in bremen
Unsere Filalen
 
Neustadt - Habenhausen - Schwachhausen - Findorff - Mitte -  Viertel
Seit 1933
bieten wir Ihnen Frische & Qualität
 
Wir haben für jede Gelegenheit und für jeden Geldbeutel die passende Auswahl.